Persönliche Neigung | Testfahrer werden - Testfahrten.net

Probefahrten » Persönliche Neigung

persoenliche-neigung.jpg

Wie bereits erwähnt, hängt die Probefahrt nicht nur von den Vorgaben ab, die hier gemacht werden, sondern unter anderem auch von den eigenen persönlichen Interessen und Neigungen, die hier eine wesentliche Rolle spielen. Dabei sollte man also darauf achten, dass man nicht irgendein Auto zur Probe fährt, sondern in aller Regel das, was man letzten Endes auch kaufen will beziehungsweise an dem man Interesse zeigt. Denn es kann schnell passieren, dass ein Autoverkäufer die persönlichen Interessen zwar sieht, diese aber nicht beachten will, weil er ein wesentlich teureres Auto verkaufen will. Dieses wird einem dann schön geredet und man muss damit leben, dass man damit auskommen, dass einem ein Auto verkauft wird, welches gar nicht den eigenen Anforderungen entspricht.


Daher ist es wichtig, dass man vor einer Probefahrt nicht nur darauf achtet, dass man seinen eindeutigen Käuferwunsch kundgetan hat, so dass es hier nicht zu Missverständnissen kommen kann, sondern auch, dass man persönliche Vorlieben anzeigt und diese auch noch einmal deutlich unterstreicht. Denn nur so kann man sichergehen, dass der Verkäufer diese wahrgenommen hat.


Auch sollte man während des Gespräches, in dem die Probefahrt vereinbart wird, darauf achten, dass man den Verkäufer wieder in die richtigen Bahnen lenkt, wenn man merkt, dass dieser von den persönlichen Wünschen abweicht und nicht mehr das Ziel verfolgt, was man selber ebenfalls verfolgt.


Die persönliche Neigung sollte man zudem nicht vom Budget abhängig machen. In erster Linie sollte das Fahrzeug gefallen und während der Probefahrt überzeugen. Will man also unbedingt ein Automatikfahrzeug, dann sollte man aus Budget-Gründen auch nicht die Variante mit Gangschaltung wählen, weil dies zur allgemeinen persönlichen Unzufriedenheit beitragen kann, wenn man hier nicht aufpasst. Diese Unzufriedenheit würde wiederum dazu führen, dass man zwar letzten Endes ein Auto kauft, aber keinesfalls eines, was einem gefällt und welches das passende Gegenstück zur eigenen Person darstellt.

Bildquelle: Mellimage - Fotolia.com

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Das könnte Sie auch interessieren: